Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

, ,

Vortrag zum Thema “Cyberkriminalität”

“CYBERKRIMINALITÄT ist ein weltweites Phänomen, das weder an Landesgrenzen noch vor verschlossenen Türen Halt macht.” So lautet der erste Satz zum Thema Cyberkriminalität auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern (BMI).

Am vergangenen Donnerstag fand für einige Teilnehmende der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme eine besondere Veranstaltung statt: Passend zum “Tag der Kriminalitätsopfer”, dem 22.03., sprach Frau Christel Stoldt, Leiterin der Außenstelle Stendal des Weißen Rings, zum Thema Cyberkriminalität. Sie führte den Teilnehmenden präventive Maßnahmen vor Augen, um nicht “ein leichtes” Opfer von Cyberkriminalität zu werden. Außerdem zeigte Frau Stoldt Wege auf, wie sich Betroffene helfen lassen können. Dabei berichtete sie von vielen Beispielen aus der Praxis.

Aufgrund der interessanten und praxisnahen Ausführungen von Frau Stoldt, bei der wir uns auch noch einmal an dieser Stelle herzlich bedanken möchten, wurden die Teilnehmenden sensibilisiert, achtsam mit ihren persönlichen Daten/Informationen umzugehen, denn Cyberkriminalität “kann überall stattfinden, wo Menschen Computer, Smartphones und andere IT-Geräte benutzen” (BMI).