Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

, ,

Netzwerktag “Gesundheitsvielfalt” am 20.10.2016

Arbeitslosigkeit und der gesundheitliche Zustand wirken wechselseitig aufeinander. Arbeitslosigkeit kann sowohl die Gesundheit gefährden, als auch die Ursache von Krankheit sein.

Es herrscht Einigkeit unter den Fachleuten, dass Langzeitarbeitslosigkeit ein erheblicher Risikofaktor ist und daher gezielte Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention notwendig sind.

Das Jobcenter Stendal kann diese These mit Zahlen untermauern. Über 30% der Kunden haben gesundheitliche Einschränkungen mit Auswirkungen auf die Arbeitsvermittlung.

Aus dieser Situation heraus wurde im Jobcenter Stendal gemeinsam mit dem Berufsbildungswerk das Modellprojekt  „Perspektiven bewegen“ entwickelt. Arbeitslosen Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen soll durch Verbesserung des Gesundheitszustandes und des subjektiv empfundenen Wohlbefindens, der Wiedereinstieg in den Job ermöglicht werden.

Im Rahmen dieses Projektes organisierten wir im Berufsbildungswerk den gestrigen Gesundheitstag fachlich und finanziell unterstützt und gefördert durch das Jobcenter Stendal.

Ziel dieser Veranstaltung war es, in einer angenehmen Atmosphäre mit Spaß und Abwechslung die Gäste zu ermutigen, sich mit Gesundheitsprävention sowie gesunder Ernährungs- und Lebensweise auseinanderzusetzten und mit der Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen das Risiko einer ernsten Erkrankung zu verringern.

Die Gäste informierten sich an über 20 Ständen und bei 6 Vorträgen zu den Themen Ernährung, Stressbewältigung und Bewegung . Hierbei konnten sie neben Informationen auch viele Angebote direkt ausprobieren – von Rückenschule, über gesunde Snacks und Impfberatung bis hin zu Sitzball und Sehtests.