Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

, ,

Im Rahmen der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme zum Hauptschulabschluss

Als Justin Radomski und Dominik Bergemann im September 2020 ihre Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) bei uns begannen, stand für die beiden jungen Männer fest, dass es im Rahmen dieser Maßnahme mit dem Hauptschulabschluss klappen soll. Für beide war es mehr oder weniger die letzte Chance, dieses Ziel zu erreichen. Nach dem Besuch der Sekundarschule in Parey absolvierte der 17-jährige, aus Jerichow stammende Justin ein Berufsvorbereitungsjahr in Burg. Aufgrund von Fehlzeiten erreichte er im Rahmen dieser Maßnahme den Hauptschulabschluss nicht. Anschließend begann für ihn die BvB bei uns, im Rahmen dessen er sich in den Bereichen Bautechnik, Holztechnik und Metalltechnik erprobte. Die meiste Begeisterung entfachte bei Justin der letztgenannte Bereich, sodass er nun ab August eine Ausbildung zum Metallbauer anstrebt.

Der 20-jährige Dominik, der in Seehausen aufgewachsen ist, besuchte die Förderschule Osterburg. Nachdem er im Rahmen eines Berufsvorbereitungsjahres in Stendal und einer Folgemaßnahme seinen Hauptschulabschluss nicht erreicht hat, absolvierte er einen Bundesfreiwilligendienst. Während der BvB bei uns lernte er die Bereiche Wirtschaft/Verwaltung, Garten- und Landschaftsbau sowie Hauswirtschaft näher kennen. Im Bereich Hauswirtschaft strebt Dominik nun ab August eine Ausbildung an.

Beide werden somit mit hoher Wahrscheinlichkeit das Ziel der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme – das Erlangen der Ausbildungsreife – Ende Juli erreichen. Für Justin und Dominik ging es jedoch auch um den Hauptschulabschluss. Dafür erhielten sie über viele Wochen montags und freitags jeweils von 07:30 bis 14:30 Uhr Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Geografie, Biologie und Sozialkunde. Neben unserer Lehrkraft I. Eisenhut führte Bildungsbegleiterin J. Drescher diesen durch. Neben dem Unterricht waren auch regelmäßig Hausaufgaben zu absolvieren. „Das war schwierig. Oft fehlte die Motivation. Kurz vor der Prüfung haben wir die Notwendigkeit dann aber erkannt“, geben Justin und Dominik zu. Und dies hat sich ausgezahlt: Nach den schriftlichen und mündlichen Prüfungen erhielten beide vor kurzem die Nachricht, dass sie den Hauptschulabschluss erlangt haben. Justin und Dominik schätzen die große Unterstützung, die sie bei uns erhalten: „Die Ausbilder haben uns immer wieder Auszeiten zum Lernen gegeben und uns dabei geholfen. Außerdem wurden wir neben dem Lehrpersonal auch von den pädagogischen Mitarbeitern, den Sozialpädagogen und den Bildungsbegleitern unterstützt.“

Auch für die Zeit nach der Ausbildung haben Justin und Dominik schon erste Pläne. Justin kann sich eine Arbeit in einem Metallbetrieb als Schweißer vorstellen. Dominik möchte dann gerne eine eigene Wohnung haben und im Hauswirtschaftsbereich in der Region arbeiten.

Insgesamt haben in diesem Jahr drei Teilnehmende an der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme den Hauptschulabschluss erreicht. „Ein großes Dankeschön gilt der Comenius-Schule. Die Zusammenarbeit hat fantastisch geklappt“, streichen I. Eisenhut und J. Drescher heraus. Auch im kommenden Jahr haben die Teilnehmenden an der im September beginnenden BvB bei uns die Möglichkeit, im Rahmen der Maßnahme den Hauptschulabschluss zu erwerben.