Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

,

Freisprechung 2015

Am 28.08.2015 wurden unsere Absolventen 2015 freigesprochen. An den Facharbeiter- und Gesellenprüfungen haben in diesem Jahr insgesamt 39 Auszubildende teilgenommen. Wenn Absolventen das Berufsbildungswerk Stendal verlassen, liegt ein intensiver und langer Weg der beruflichen Rehabilitation hinter ihnen. Mit der erfolgreichen Prüfung haben sie sich für den ersten Arbeitsmarkt qualifiziert.Und bereits 55% der Absolventen können sich bereits über unterschriebene Arbeitsverträge freuen.

Die Veranstaltung zur Freisprechung wurde durch den Geschäftsführer, Herrn Gunter Wittig eröffnet. Zu den prominenten Gästen gehörten u.a. Oberbürgermeister Klaus Schmotz, Katrin Kunert von der Linken,  sowie der Geschäftführer der Arbeitsagentur Stendal Markus Nitsch. Herr Nitsch hielt im Anschluss daran die Festrede. Er betonte den Wert jedes einzelnen Absolventen für die Gesellschaft, da jeder etwas ganz besonderes einbringen kann. Zudem erklärte er, wie wichtig gegenseitige Unterstützung gerade in der heutigen Gesellschaft enorm wichtig sind. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Musikerfabrik Stendal, die mit ihren Liedern die Gäste berührten, ermutigten und mit ihnen feierten.

Moderiert wurde die Freisprechung der Absolventen durch die Ausbildungsleiterin des Berufsbildungswerks – Frau Birgit Linße. Es wurden Absolventen in folgenden Berufen freigesprochen (inkl. Freisprechung einiger Tage zuvor):

 Werker/in Garten- und Landschaftsbau, Werker/in Zierpflanzenbau,
 Tierpfleger/in,
 Fachpraktiker/in in der Hauswirtschaft,
 Fachkraft im Gastgewerbe
 Bürofachkraft, Bürokauffrau/Bürokaufmann
 Holzbearbeiter/in,
 Metallbearbeiter/in, Autofachwerker/in,
 Polster- und Dekorationsnäher/in

Von der Aufregung der “NOCH-Auszubildenden” vorher….

…war während der Übergabe des Abschlusses noch ein bißchen zu merken…

…am Ende aber blieb die große Freude der “NUN-Absolventen” und der Stolz auf die bestandene Prüfung und den erreichten Abschluss!