Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

Wir suchen einen Meister im Tischlerhandwerk für die Ausbildung und den Stütz- und Förderunterricht (m/w/d)

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit einen

Meister im Tischlerhandwerk für die Ausbildung und den Stütz- und Förderunterricht (m/w/d).

 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Durchführung von differenzierten Kleingruppenunterrichten in Mathematik und Deutsch
  • Förderung der Lernfähigkeit, Vermittlung von Lerntechniken
  • An individuellen Bedürfnissen orientierte, zielgruppengerechte und flexible Unterrichtung
  • Verwendung aktivierender Unterrichtsmethoden
  • Planung und Dokumentation von individuellen Förderzielen
  • Reflexion von Lernprozessen
  • Gruppenunterricht in allgemeinbildenden Fächern zur Vorbereitung auf den Berufsschulunterricht
  • Prüfungsvorbereitung im Bereich Holztechnik
  • Ausbildung

 

Anforderungsprofil:

  • eine abgeschlossene Meister- oder Technikerausbildung im Tischlerhandwerk
  • Fachkenntnisse und Erfahrungen in der pädagogischen Förderung junger Menschen von Vorteil
  • die Bereitschaft in unserem interdisziplinären Team zusammenzuarbeiten
  • eine rehaspezifische / sonderpädagogische Zusatzqualifikation wünschenswert, oder die Bereitschaft, diese im Rahmen des Arbeitsverhältnisses zu erlangen
  • selbstständige und flexible Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit dem PC sowie digitaler Medien
  • Führerschein

 

Es erwartet Sie eine interessante, anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt leistungsgerecht in Anlehnung an den TVöD. Wir bieten Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung sowie attraktive Zuschüsse zur Altersvorsorge.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per Post oder Mail an: Berufsbildungswerk Stendal gGmbH, Werner-Seelenbinder-Str. 2 u. 4, 39576 Stendal bzw. bewerbung@bbw-stendal.de.

 

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

 

Wir weisen darauf hin, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen durch uns nicht zurückgesandt werden, außer der Bewerbung liegt ein ausreichend frankierter Rückumschlag bei oder sie werden persönlich vom Bewerber abgeholt. Per Mail eingereichte Bewerbungsunterlagen und nicht zurückgesandte Bewerbungsunterlagen werden drei Monate nach Abschluss des Bewerbungs-verfahrens vernichtet.