Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

Wir suchen einen Ausbilder für den Bereich Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir im Rahmen einer Krankheitsvertretung (mit Option der Weiterbeschäftigung) ab sofort und in Vollzeit einen

Ausbilder für den Bereich Garten- und Landschaftsbau (m/w/d).

 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der fachpraktischen und theoretischen Ausbildungsinhalte für junge Menschen mit besonderem Förder- bzw. Unterstützungsbedarf entsprechend der Ausbildungsrahmenpläne
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Ausbildungskonzepten
  • Akquise von Praktikumsbetrieben und Betreuung der Teilnehmer im Praktikum
  • Planung, Steuerung und Überwachung von Projekten bzw. Kundenaufträgen

 

Anforderungsprofil:

  • Gärtnermeister oder staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Zierpflanzenbau, Diplom oder Bachelor in der Fachrichtung Gärtnerischer Pflanzenbau
  • Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen von Vorteil
  • AEVO
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Führerschein

 

Sie verfügen idealerweise über eine hohe Sozialkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie eine selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise.

 

Es erwartet Sie eine interessante, anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt leistungsgerecht in Anlehnung an den TVöD. Wir bieten Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung sowie attraktive Zuschüsse zur Altersvorsorge.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per Post oder Mail an: Berufsbildungswerk Stendal gGmbH, Werner-Seelenbinder-Str. 2 u. 4, 39576 Stendal bzw. bewerbung@bbw-stendal.de.

 

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

 

Wir weisen darauf hin, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen durch uns nicht zurückgesandt werden, außer der Bewerbung liegt ein ausreichend frankierter Rückumschlag bei oder sie werden persönlich vom Bewerber abgeholt. Per Mail eingereichte Bewerbungsunterlagen und nicht zurückgesandte Bewerbungsunterlagen werden drei Monate nach Abschluss des Bewerbungs-verfahrens vernichtet.